Genuss

Hummus für Anfänger und Profis

Man kann lange um den heißen Hummus herumreden, aber jetzt hast du die Seite gefunden, wo’s ans Eingemachte geht. Nämlich, wie man ihn am besten genießt.

Pack ihn aufs Brot

Für Hummus als Brotaufstrich gibt es eine simple Faustregel: kombinieren und probieren. Ob leckeres Weißbrot, knuspriges Knäcke oder saftiges Schwarzbrot – was immer dein Bäcker Feines in der Auslage hat, Hummus passt dazu. Aber wieso bei deutschem Brot aufhören? Italienisches Ciabatta, New Yorker Bagel, indisches Naan – die Möglichkeiten sind endlos. Und endlos lecker.

Und nach der Brot-Auswahl kommt die Hummus-Auswahl. Feurig-mexikanisch? Pikant-mediterran? Oder einfach ganz cremig-klassisch? Wie gesagt, da gibt es nur eine Möglichkeit: kombinieren und probieren.

Und was kommt drauf?

Wem die über 22.400 Kombinationsmöglichkeiten von Brot und Obela nicht ausreichen, der steigt in die Königsklasse auf: das Garnieren. Denn auf ein Brot mit verdammt gutem Hummus kann man alles Mögliche legen.

Zum Beispiel: frische Tomaten mit Salz, Pfeffer und Zwiebeln. Oder Avocado mit einem Spritzer Zitrone. Oder knackige Paprikastreifen. Im Grunde jedes Gemüse, nach dem dir gerade der Sinn steht. Oder Käse. Von leichtem Gouda bis zu aromatischem Ziegenkäse – unser Hummus versteht sich mit fast allen Käsesorten.

Also wie gesagt: kombinieren und probieren. So kommt garantiert nie Langeweile beim Abendbrot auf. Oder beim Frühstück. Oder beim Lunch. Oder welche Mahlzeiten der Tag noch so zu bieten hat – unser Hummus ist jederzeit für dich da.

Weitere Tipps: Wir haben natürlich schon einiges mit unserem Hummus kombiniert und probiert. Die besten Brotaufstrich-Rezepte findest du hinter diesem Button.

Hummus auf’s brot

Dipp ihn

Unser Hummus ist auch ein fantastischer veganer Dip. Einfach einen Teller Gemüsesticks (z. B. aus knackigen Möhren, saftiger Gurke, frischer Paprika und Mini-Tomaten) bereitlegen – und los geht’s. Weitere Dinge, die du unbedingt mal reindippen solltest: Nachos, Fladenbrot, Cracker, Salzstangen oder gebackene Zucchini. Du kannst auch einfach deine Finger reindippen. Dann gilt aber: nicht abbeißen!

So ist Hummus der perfekte schnelle Snack. Egal ob beim Grillen, gemütlichen Beisammensein oder für den nächsten Serienmarathon.

Kleiner Tipp zur Dip-Etikette: Dippst du zu mehreren und hast schon einmal abgebissen – dipp einfach die andere Seite rein.

Ein bisschen Inspiration: Du möchtest deine Schwiegermutter bei der Familienfeier beeindrucken oder der Mittelpunkt der nächsten Party sein? Hol dir Tipps für deinen Dip-Teller.

Mehr dip-rezepte

Koch mit ihm

Unser Hummus muss aber nicht immer die Hauptrolle spielen. Er macht sich auch super als Beilage. Zum Beispiel zu saftigen Falafeln. Oder auf einer Ofenkartoffel. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Koch’s uns nach: Wenn du mehr Inspiration suchst, hier haben wir ein paar köstliche vegetarische und vegane Gerichte für dich gesammelt. Viel Spaß beim Genießen.

Hier gibt’s rezepte